Wie alles begann

Die Reise begann im Jahr 2006 in der fast unerträglichen Hitze des Chatuchak-Marktes in Bangkok, Thailand. Mein erster Besuch in diesem bunten Land und ich war auf der Jagd nach etwas Besonderem, das ich zurückbringen konnte. Nach stundenlangen Suchen zwischen Ständen, die alles von Haustieren bis zu Möbeln anbieten, entdeckte ich es endlich. An der Rohmetallstruktur eines Vintage-Ladens hing ich eine schöne Weekender Tasche.

Ich brauchte 20 Minuten, um die Tasche mein zu nennen. Ich war 19 Jahre alt, begann gerade mit mein Designstudium in Bremen und war mächtig stolz auf die Tasche. Seitdem begleitete mich die Tasche fast unentwegt. Und ich war nicht der einzige, dem die Tasche gefiel. Freunde und sogar wildfremde Leute von der Straße löcherten mich, wo sie zu bekommen sei. Ich hatte zwar keine Antwort, aber versprach, es herauszufinden. Auf der nächsten Reise nach Bangkok fünf Jahre später begab ich mich wieder in die lebhafte Atmosphäre des Marktes. Aber auch nach zwei Tagen der Suche war ich nicht in der Lage, den Laden wieder zu finden.

Ich beendete meinen Abschluss in Bremen, arbeitete für einige Jahre als Designer, studierte Marketing in Barcelona und trug immer noch die Tasche. Also entschloss ich mich nach dem Abschluss ein Atelier zu gründen, um zu lernen, wie Taschen hergestellt werden. Ich lernte so alles über die Taschenproduktion bis zum Aufbau meines eigenen Online-Shops, so dass ich mein eigenes Label "Manuel Dreesmann" starten konnte.